Leichter als ich dachte!

„Wo eine Ursache, da ist das Resultat“.

Jeder Mensch erschafft sich sein zukünftiges Leid und Glück selbst. Er bietet die Ursache des Realisierten. Sich diesem Schöpfungsprozeß bewußt zu werden hilft, ganz neu die Verantwortung für das, was ist, anzunehmen, für das Leben, das man zugelassen hat! Ein gutes Leben braucht also eine gute Ursache. Bist du eine gute Ursache? Unser  Unterbewußtsein funktioniert wie ein Navigationssystem, all unsere Programmierungen, laufen automatisiert ab und viele Menschen fühlen sich darin Gefangen. Doch etwas Wesentliches haben die Meisten noch nicht bemerkt, wir selbst sind Verwalter dieser Programme. Jeder kann lernen, wie dein Navigationssystem funktioniert und wie du neue Ziele installierst, bzw. neue Ursachen in deinem Programm überschreibst und neue Ursachen setzt.
Du siehst vielleicht, wie auch ich, lange nicht die Zusammenhänge. Ich war gelähmt linksseitig, ich dachte also meinen Herzenswunsch kann nicht realiesiert werden, es erschien mir unrealistisch und fühlte mich als Opfer. Mein Unterbewußtsein, war darauf programmiert, es nicht verdient zu haben.  So dachte ich, dass sich einige bestimmte Vorstellung, die ich vom Leben wollte, sich für mich anscheinend nicht realisieren ließen. Also zog ich immer wieder Versagen an! Ich war noch nicht fertig und nicht gut genug, dachte ich. Oft gab ich auch den anderen die Schuld, weil sie mich nicht verstanden. Ich war verzweifelt und glaubte nicht an mich. Diese innere Haltung hatte ich verursacht und verhielt mich auch so. Ich zog Menschen an, die das verstärkten, damit ich es erkannte, doch ich verstand es nicht, weil ich dachte, ich sei ein Fehler und muss jetzt dafür die Konsequenzen tragen. Ich dachte, redete und handelte so und fühlte mich wie ein Opfer, abhängig von den Einschätzungen anderer und meiner Umstände, dadurch zog ich natürlich dies auch immer wieder an! Ich fing an Veränderungen im Außen zu machen, doch mein Unterbewußtsein, war wie gesagt auf Versagen programmiert. Bis ich erkannte, das die Ursache in mir zu verändern ist, dauerte es eine ganze Weile. Doch als ich den Schlüssel zu meinem inneren fand, begann ich zu verstehen!

Wenn wir uns bewusst machen, welche Gedanken und Gefühle wir haben, indem wir ihnen lauschen. Wenn wir entdecken welche Einstellungen sich daraus ergeben und wie sich unser Leben nach unseren Einstellungen gestaltet hat, wird deutlich, dass wir SELBST die Samen dafür gesät haben. Wir erschaffen nach unserer inneren Einstellung, nach unserem Glauben. Zuerst war es erschreckend, zu erkennen unter welcher Verblendung ich selbst litt, doch nun kannte ich die Ursache und konnte sie verändern!

Ich musste im außen nichts mehr verändern, sondern nur in mir.

Wir Menschen können uns weiter entwickeln. Wir sind in der Lage unsere innere Einstellung zu wandeln, um das auszustrahlen, was wir auch anziehen möchten. Ich möchte dich mit meiner Intuitven Art auf diesem wunderbaren Weg begleiten, wieder die Verantwortung für deine Programierung zu übernehmen und durch wunderbare Werkzeuge aus der Bewußtseinserweiterung dir zeige, wie du dein inneren Navi neu ausrichten kannst.

Ich lebe heute in der Welt, wie ich es als Kind schon liebte. Ich bin die, die ich bin, ohne von der Meinung anderer abhängig zu sein. Ich bin allein von der Liebe Gottes abhängig, die alles durch mich erschafft. Ich verwalte selbst die Ursachen meines Lebens.

Leid und Unglück entstehen, wenn du diesen Gedanken die Macht gibst wahr zu werden - Bärbel Bittinger

Ich habe sehr viele Fehler gemacht auf meinem Weg und es war gut, denn so habe ich viele Erfahrungen sammeln können, die heute in meine Arbeit mit einfließen! Ich habe gesehen worunter ich leide, was das Wort und Abhängigkeit von Menschen bewirkt und ich hab gelernt, wie man sich befreit und alles in Liebe zu einem Besseren wandelt! Heilung ist kein Wunder, Heilung geschieht, wenn du die Wahrheit erkennst, dass das Leid nicht nötig war. Ich freue mich dir heute eine Weise zu sein, die dir deine Fragen beantwortet, damit du es nicht alles selbst herausfinden musst!

Es ist leichter als du denkst!