Gefäße Gottes

Die Bibel nennt uns irdene, zerbrechliche, menschliche Gefäße (2. Korinther 4,7). Wie ein Krug der auf der Töpferscheibe geformt wird, sind wir aus Ton (Jesaja 64,8). Nach 1. Mose 2,7 hat Gott Adam aus Erde geformt und in Psalm 103,14 heißt es: „Denn er weiß, wie vergänglich wir sind; er vergisst nicht, dass wir nur Staub sind“ (HFA).

Obwohl wir schwach und unvollkommen sind, werden wir doch zu Gefäßen seines Segens, die in seinem Auftrag ausgegossen werden, wenn wir uns mit Gottes Wort füllen. Jeder von uns ist für Gott kostbar – er benutzt gern Gefäße mit einem Sprung, denn hier zeigt sich besonders seine Kraft!

Aber zuerst müssen wir uns ganz Gott hingeben. 2. Timotheus 2,21 ermahnt uns: „Wer sich reinigt [von allem Unehrenhaften, Unreinen und sich von unreinen und korrupten Einflüssen fernhält], der wird [selbst] ein Gefäß sein zu ehrenvollem Gebrauch, geheiligt, für den Hausherrn brauchbar und zu allem guten Werk bereitet“ (LUT/AMP). Wenn Sie ein gottgeweihtes Gefäß sind, kann er unglaubliche Dinge durch Sie tun.

Doch was bedeutet es gereinigt zu sein. Es heißt ganz einfach, das uns bewusst ist, dass hinter allem schönen und gutem Gott steht. Wir setzen in allem was wir tun und denken auf ihn im vertrauen. Weigere dich dir Sorgen zu machen. In dieser Welt wird es immer etwas geben, das dich dazu verführen will, dir Sorgen zu machen. Das ist das Wesen dieser gefallenen Welt. Doch mache dir die Kraft Gottes und sein wirken in dir und der Unzerstörbarkeit deiner Seele bewusst, so wirst du jeden Tag reiner, mehr nicht.

Die Versuchung sich Sorgen zu machen, ist ständig präsent und versucht sich in deine Gedanken zu schleichen. Die beste Verteidigung dagegen ist unablässig im Geist auf Jesus zu schauen und mit ihm im Gespräch und Beziehung zu bleiben. Schnell erkennt man, dass er den Erfolg in vielen kleinen Dingen des Lebens herbei bringt. Türe  öffnen sich, die frohe Botschaft wird in dir leben und sich durch dein neues Leben mit Gott offenbaren.

Wenn du dir der Gegenwart Gottes bewusst bist, füllst du dein Denken mit Licht und Frieden und lässt der Furcht keinen Raum. Probleme in deinem Leben werden vielleicht nicht gleich verschwinden, aber du lernst sie aus einer anderen Perspektive zu sehen, das erhebt dich über alle Umstände. So kann aus jedem Problem etwas Gutes entstehen. Gott will dich gebrauchen als sein Gefäß. Lass es geschehen, vertraue ihm er liebt dich sehr.

Euch einen wundervollen Abend

Babs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*